Bewegung für Schreibtischopfer

Übungen für Schreibtischopfer

Wer zu viel zu lange sitzt, entwickelt zuerst Symptome und dann ein Syndrom. Die Beinmuskeln verkürzen sich, die Schultern werden hochgezogen, die Nackenmuskulatur verspannt sich, der Rücken tut weh… Und am Ende stehen der Bandscheibenvorfall oder ein Mausarm.
Wer jeden Tag 15 Minuten 5 gezielte Gegenübungen macht, beugt vor, hält sich beweglich und macht sich stark.

Beschreibung der Übung

  • Dehnung der Beinbeuger (liegen in der Leiste) und Kräftigung ihrer Gegenspieler (das sind der Po und die unteren Bauchmuskeln)
  • Kräftigung der Schultergürtelmuskulatur, die die Schulterblätter nach hinten unten zieht, und Dehnung der Brustmuskeln
  • Dehnung des Brustkorbes und der Nackenmuskulatur, ggf. Kräftigung der vorderen Halsmuskulatur (was man prima an roten Ampeln machen kann)